6 Jahre nach dem islamischen Massaker gegen Charlie Hebdo: sie sind immer noch unter uns

Es war am 7. Januar 2015, als eine Gruppe islamischer Terroristen in Paris zuschlug. Zwölf Opfer starben für das „ius soli“, da fast alle Terroristen die französische Staatsbürgerschaft hatten. Sie sind „radikalisierte französische Staatsbürger“, wie die italienische Zeitung Repubblica sie gestern ohne Scham bezeichnete. Es war der Terroranschlag mit der höchsten Anzahl von Opfern in […]

Quelle: UNSER MITTELEUROPA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*