Schweden und der brutal-dystopische Scherbenhaufen einer verfehlten gesellschaftsfernen Politik der Massenmigration – an diesem Hypermoralismus werden sie noch lange zu kauen haben

#Schweden macht dicht, zu, Ende Gelände, es reicht.

Jetzt kommt schnellt die Sehne des weit überspannten Bogens im #Gutmenschen-Staat Schweden zurück.

Das Motto ist jetzt Schadensbegrenzung. Los werden sie das Desaster nicht mehr.

Genauso wie wir.

Nur, dass es der schwedischen Regierungschef #Löfven im Gegensatz zu unserer #DDR-Relikt-Kanzlerdarstellerin #Merkel #murksel geschnallt hat:

„Wenn man eine Migration in einer Größenordnung hat, dass die Integration nicht mehr funktioniert, ist es klar, dass man soziale Spannungen in der Gesellschaft bekommt und das ist nicht gut.“

Wie einfach manchmal Wahrheiten sein können. Und wie schwer für unsere Schranzen, diese zu begreifen. #massenmigratrion

Siehe zur eigenen Meinungsbildung auch:

Schweden, der Gutmenschen-Staat schlechthin, hat ohne Rücksicht auf das eigene Land und in gesellschaftlicher Selbstkasteiung den Bogen so extrem mit der Massenmigration überspannt, dass jetzt nur noch rigorose Schadensbegrenzung hilft – wenn überhaupt, denn umkehrbar ist dieser Vorgang nicht mehr. Viel Glück Schweden. Selbst schuld.