Corona-Demo in Stuttgart – ein Steinwurf und seine (Vor-)Geschichte – reitschuster.de

Angeblich wurde ein Reportage-Team von #gez-#Zwangsgebühren-#Schranzenfunk #ard auf der Anti-Corona-Demo in Stuttgart #s0304 mit einem Stein beworfen.
Auslöser ist wieder ein zwielichtiges Video. Aus der von Reitschuster gefilmten Perspektive ist nichts von einem fliegenden Stein zu sehen. Auch die Geschwindigkeit und die Flugbahn des Gegenstandes lassen darauf schließen, dass es sich um eine Montage handelt. Diese wird nun vom zwangsfinanzierten grünlinken Regierungsfunk maximal aufgebauscht. Parallelen zur Hetzjagd von Chemnitz sind offensichtlich.

In den großen Medien dominiert ein Steinwurf in Richtung eines ARD-Teams die Berichterstattung über die Corona-Großkundgebung. So verurteilenswert der Wurf ist – bei politisch passenden Demos übersehen Medien viel schlimmere Aggressionen.

Quelle: Corona-Demo in Stuttgart – ein Steinwurf und seine (Vor-)Geschichte – reitschuster.de